1. Leader dürfen Geld aus der Gangkasse nur entnehmen, um es direkt für die Fraktion einzusetzen. Das Auszahlen und auf dem Konto Behalten von Leadern eingezahlen Beträgen (z.B. wenn der Leader die Gang verlässt) ist nicht erlaubt. Einzahlungen gelten als Spende an die Fraktion und dürfen nicht später zurückgenommen werden.
    Besipiele für legitime Entnahmen:
    - Zahlung von Unterstützung an die Member (siehe unten)
    - Mechaniker
    - Werbung

  2. Pro Fraktion gibt es einen hauptverantwortlichen Leader (Leaderinvite). Ausnahme sind die Police Departments.

  3. Der Verkauf des Leaderpostens ist verboten.
  4. Verträge über die Übergabe von Leaderposten sind nicht gültig.
  5. Beim Rücktritt darf ein Leader seinen Nachfolger bestimmen (Ausnahme: manche Staatsfraktionen). Dieser Wahl muss von den Administratoren zugestimmt werden.

  6. Ist der Leader 15 Tage am Stück oder im Monatsdurchschnitt weniger als 30 Minuten pro Tag ingame anzutreffen, kann ihm der Leaderposten entzogen werden.

  7. Leader (selbst sowie vertreten durch Co-Leader) dürfen für folgende Zwecke Geld an ihre Mitglieder zahlen (ergänzend zu Punkt 1):
    - zum Eigenkonsum gekaufte Drogen
    - Hacker
    - ähnliche, durch die Fraktionstätigkeit entstehenden Kosten
    Es darf nicht zum Ansparen eines Vermögens genutzt werden.
    Pro Woche dürfen jedem Member maximal $2.000.000 ausgezahlt werden. 95% des Geldes müssen innerhalb einer Woche ausgegeben werden. Sollte der Member während dieser Woche entlassen werden, muss er das Geld zurückzahlen. Wird der Betrag nicht fristgerecht investiert, so darf in der Folgewoche nur ein entsprechend geringerer Betrag ausgezahlt werden. Im Falle dessen, dass das Geld innerhalb einer Woche nicht zu 95% ausgegeben wurde, ist der Member dazu verpflichtet, das verbliebene Geld an den Leader zurückzuzahlen oder zu vernichten (am ATM "spenden"). Zurückgezahltes Geld muss vom Leader in die Gangkasse eingezahlt werden.
  8. Urlaub als Leader einer Fraktion: Um als Leader Urlaub nehmen zu können, bei dem man danach noch Anrecht auf den Leaderposten hat, muss Folgendes erfüllt sein:
    - Begrenzung der Dauer auf 7 Tage
    - ununterbrochene Leadertätigkeit von drei Monaten innerhalb der Fraktion, ohne Unterbrechung durch sonstige Urlaube
    Es ist optional, den Leaderposten für die Zeit des Urlaubs an ein anderes Mitglied zu übertragen, es muss keine Vertretung eingesetzt werden. Eine eventuelle Vertretung muss jedoch folgende Anforderungen (administrative Mindestanforderungen für Leader) erfüllen:
    - mindestens 14 Tage Fraktionsmitgliedschaft
    - mindestens $100.000.000 Vermögen
    - maximal eine Verwarnung (Warn)
    - Mindestlevel: 15
    - Mindestalter: 16 Jahre